Kinderbibelwoche

Gemeindegottesdienst

Menschen, die an Gott glauben und Jesus Christus nachfolgen, brauchen einander.
Sie brauchen das Gespräch mit dem anderen zur Bestätigung, zur Ermutigung.
Sie brauchen das Gebet zusammen mit anderen.
Und sie brauchen das Wahrnehmen dessen, was Gott sagen will.
Deshalb wird ein Bibeltext gelesen und erklärt.


In guter Regelmäßigkeit, am Sonntag um 10.00 Uhr, kommen deshalb Menschen, die an Gott glauben und Jesus Christus nachfolgen oder näher kennen lernen wollen, zusammen, um gemeinsam zu singen, zu beten, zu hören, zu feiern und miteinander zu sprechen. Das nennt man Gottesdienst.

 

 

Der Gottesdienst hat in der Württembergischen Landeskirche im Lauf der Geschichte einen liturgisch geregelten Ablauf bekommen.


Wir gehen in großer Freiheit damit um.


Was die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes angeht, versuchen wir neue Wege zu gehen, ohne die traditionellen Lieder zu vernachlässigen.


Moderne Technik in der St. Georgs-Kirche erlaubt den Einsatz von Bildern und Kurzfilmen.
Der Kirchenraum wird dekorativ gestaltet.

 

 

 

Den größten Beitrag zur Gottesdienstatmosphäre leisten jedoch die Menschen, die an ihm teilnehmen.

 

 


Offenheit und Einfühlungsvermögen, Taktgefühl und aufrichtige Worte können eine Atmosphäre schaffen, die Geborgenheit vermittelt.

Ein Mal im Monat wird im Gottesdienst das Abendmahl gefeiert.
In einem großen Kreis.
Nach den Anweisungen, die Jesus selbst gegeben hat.
Mit Gesang, Gebet und mit Genießen der Stille.
Mit Brot und Wein.
Sich geben lassen und nehmen.
Gottes Vergebung spüren.
Gestärkt werden.
Gemeinschaft erleben.

 

PS: Wenn nicht anders in "wann und wo" vermerkt ist an jedem Sonntag um 10.00 Uhr Gottesdienst in der St. Georgskirche Burgstall, Rathausstraße.